ST Mattjischhorn

20.Februar.2020 00:00:00

21 PAX in 5 Autos, 3 Tourenpiloten, 2 Transferbusse Fideris ab 09h00 bis Skihaus Arflina auf schnee- und eisbedecktem Strässchen; Marschbeginn 09h45 ins diffuse Licht in 3 Gruppen erfolgreich dem Mattjischhorn entgegen, trotz fehlenden Kaffee- oder Teegenusses. Erste Probleme mit Bindungen bereits auf dem Gipfel, nach erstem Teegenuss, alleweil besser als Bindungsprobleme

Erste Abfahrt in butterweicher und in höherer Zentimeterzahl versprochener Neuschneemenge bei immer besser werdender Sicht bis zum Skihaus Casanna (dank Berufung aufs Internet dann doch noch geöffnet)...

Der (im Internet versprochene) Sonnenschein wird tatsächlich stärker, also nach raschem Genuss verschiedner Heiss- und Kaltgetränke Weiterfahrt bis nahe an den Ferienweiler Strassberg. Auf Anraten gewartete (gewärmte) Felle tun ihren Dienst mehr oder weniger gut auf dem Wiederaufstieg zum Strassberger Fürggli. Von dort Fellabfahrt und kurzer Gegenanstieg bis zu einer weiteren Traum(schnee)abfahrt zurück zur Arflina. Die Busabfahrt wurde örtlich und zeitlich verschoben; wir fahren die schnee- und eisreiche Autopiste bis zum Gehtnichtmehr, wohin unser Vieruhrbus bestellt wird. Alles unfallfrei, inklusive Eisspur-Rally des Busfahrers und gespendetem Röteligenuss an der Bar der Buszentrale. Nochmals besten Dank an die 3 Leader und an die Röteli-Spenderin!

Text:    Aldo Fontanesi

Fotos:   Reini Wick

Tags:
RW_Mattjischhorn_20.2.20_9752.jpg
RW_Mattjischhorn_20.2.20_9752.jpg
RW_Mattjischhorn_20.2.20_9757.jpg
RW_Mattjischhorn_20.2.20_9758.jpg
Website by 100pro.ch